Bildungsgänge und Abschlüsse

1. Bildungsgänge für deutschsprachige Schüler

Kindergarten und Grundschule können am Hauptsitz der Deutschen Schule Lissabon oder in der Zweigschule in Estoril besucht werden.

Haupt‑ und Realschüler können im Ausnahmefall die Gymnasialklassen 5 ‑ 9 bzw. 10 besuchen und erhalten eine differenzierte Leistungsbewertung. Ein eigener Haupt‑ oder Realschulzweig besteht nicht. Schüler, die ausschließlich die portugiesische Staatsangehörigkeit besitzen, können die Schule im Prinzip nicht als Haupt‑ oder Realschüler besuchen, da Portugal entsprechende Ausbildungsgänge nicht kennt.

Ein Gymnasialschüler muss beim Übergang von einem Schulsystem mit 13 aufsteigenden Klassen auf ein System mit Reifeprüfung nach 12 Schuljahren (wie an der DSL) entsprechend den Bestimmungen der KMK ab Klasse 10 eine dreimonatige Probezeit absolvieren. Danach wird entschieden, ob der Schüler in der Klassenstufe verbleiben kann oder eine Klasse zurückgestuft werden muss.
Für Gymnasialschüler bis einschließlich Klasse 10 sind drei Fremdsprachen Pflichtfächer. Schüler, die die DSL nicht von Anfang an besucht haben und zu einem späteren Zeitpunkt ohne Portugiesischkenntnisse oder mit einer anderen Fremdsprachenfolge eintreten, müssen sich der Sprachenfolge der Schule anpassen. Sie erhalten dafür eine angemessene Nachholfrist. Ab Klasse 10 kann mit Zustimmung der KMK eine andere Sprachenfolge vereinbart werden. Für Haupt- und Realschüler gelten gesonderte Regelungen.

Oberstufe und Reifeprüfung

Die Jahrgangsstufe 10 gilt für die Gymnasialschüler als Vorbereitungsphase der gymnasialen Oberstufe. Mit dem Eintritt in Klasse 11 beginnt die zweijährige Qualifikationsphase.
Der Bildungsgang endet mit einer Reifeprüfung.

Abschlüsse:

  • Hauptschulabschluss
  • Realschulabschluss
  • Reifeprüfung

Der Haupt-und Realabschluss wird bei entsprechendem Notenbild nach schriftlichen und mündlichen Prüfungen am Ende von Jahrgang 9 bzw. 10 erworben.
Die deutsche Hochschul-Reifeprüfung wird am Ende der Klasse 12 abgelegt und wird auch in Portugal für den Hochschulzugang anerkannt.

2. Bildungsgänge für portugiesischsprachige Schüler

Kindergarten

Zur Verfügung stehen der Kindergarten am Hauptsitz der Deutschen Schule in Lissabon und in der Zweigstelle Estoril. 

Grundschule ‑ deutschsprachige Gruppen bzw. Klassen

Kinder portugiesischer Muttersprache können in die deutschsprachigen Klassen der Grundschule sowohl in Lissabon als auch in Estoril aufgenommen werden, wenn sie über altersentsprechende deutsche Sprachkenntnisse verfügen. Diese Klassen haben jedoch keine „equivalência automática“. Die Voraussetzungen hierfür müssen ggfs. privat erworben werden. 

Deutscher Sprachkurs (Vorkurs) für portugiesische Schüler

Zweimal wöchentlich zwei Stunden während des Besuchs des 4. Schuljahres einer portugiesischen Grundschule dienen zur Vorbereitung für den Eintritt in das Gymnasium (sog. Neue Sekundarstufe). Bei entsprechender Nachfrage kann zusätzlich zum Jahreskurs ein Intensivkurs in den Sommerferien angeboten werden.

Gymnasium ‑ Neue Sekundarstufe

Die Neue Sekundarstufe bietet erfolgreichen Absolventen des 4. portugiesischen Grundschuljahres und des Sprachkurses der Deutschen Schule Lissabon den Eintritt in eine von Portugal und der Bundesrepublik Deutschland anerkannte bikulturelle Gymnasialbildung besonderer Art. Die Unterrichtssprache ist zunächst teilweise noch Portugiesisch, doch werden bei fortschreitender Integration mit den deutschsprachigen Klassen entsprechend der Zunahme der Deutschkenntnisse Jahr für Jahr mehr Fächer in deutscher Sprache unterrichtet. Der Unterricht in Portugiesisch und in den in portugiesischer Sprache erteilten Fächern orientiert sich an den Programmen des portugiesischen Unterrichtsministeriums.

Dem Ausbildungsgang der Neuen Sekundarstufe hat das portugiesische Unterrichtsministerium die „equivalência automática ano por ano“ zuerkannt.

Gymnasium ‑ deutschsprachige Klassen

Portugiesischsprachige Schüler können die deutschsprachigen Klassen des Gymnasiums besuchen, wenn sie über entsprechende Deutschkenntnisse verfügen. Das portugiesische Unterrichtsministerium erkennt diesem Ausbildungsgang die „equivalência automática ano por ano“ unter der Bedingung zu, dass der Schüler am muttersprachlichen Portugiesischunterricht, sowie am Unterricht in portugiesischer Kultur (Geschichte und Geographie) teilgenommen und mindestens ausreichende Ergebnisse erzielt hat.
Fremdsprachenfolge und Differenzierung entsprechen denen des Gymnasiums für deutschsprachige Schüler (siehe oben). Den Abschluss bildet die deutsche Reifeprüfung, die seitens des portugiesischen Unterrichtsministeriums dem Abschluss des „12.º ano“ portugiesischer Gymnasien gleichgestellt ist.

drucken

Nächste Termine/Próximos Eventos

03/04/17 - 14/04/17
Osterferien

24/04/17 - 19:00
Language evening

06/05/2017 - 10:00-12.00
Tag der Offenen Tür

  03/05/17 - 14:00
Leichtathletikwettkampf mit
portugiesischen Schulen

05/05/2017 - 08:00
Vorlesewettbewerb der
Deutschen Schulen

06/05/17 - 09:00
Handball Schulmeisterschaft Mädchen

Zum vollständigen Terminkalender

 

Lei 144/15

Em caso de litígio o consumidor pode recorrer a
uma Entidade de Resolução Alternativa
de Litígios de Consumo:
Centro de Arbitragem de Conflitos de Consumo de Lisboa
(
www.centroarbitragemlisboa.pt/)
CNIACC- Centro Nacional de Informação e 
Arbitragem de Conflitos de Consumo
(www.arbitragemdeconsumo.org/)
Mais informações em Portal do Consumidor 
(www.consumidor.pt)