Schulpsychologie / Sozialpädagogik

Vorstellung der Arbeitsgruppe

Seit ihrer Einrichtung im November 1999 bemüht sich die Arbeitsgruppe „Bessere Schule-Besseres Leben“ darum, die Lebensqualität im Arbeits- und Lebensbereich Schule und eine ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung zu fördern.

Koordination

Patrícia Poppe (Schulpsychologin)
Tanja Illgen (Sozialpädagogin)

Tätigkeitsschwerpunkte

Die Tätigkeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Beratung, Suchtprävention, Förderung von Lebenskompetenzen, Mobbing-Prävention und Konfliktmanagement.

Ziele

Wir wollen durch unsere Arbeit dazu beitragen, dass unsere Schule ein Ort ist, an dem sich alle, die mit ihr in Kontakt stehen, wohlfühlen.

Darüber hinaus sind wir der Meinung, dass eine der wichtigsten Aufgaben unserer Schule darin besteht, unseren Schülern Fähigkeiten und Werte zu vermitteln, die sie benötigen, um ein ausgewogenes, erfülltes und erfolgreiches Leben zu führen.

Dabei steht für uns die Entwicklung von persönlichen und sozialen Kompetenzen im Zentrum. Die Stärkung des Selbstwertgefühls, die Entwicklung des Selbstvertrauens, der angemessene Umgang mit Gefühlen, wie z.B. mit Stress, Ärger und Frustration, und die Förderung von Verantwortungsbewusstsein sind im persönlichen Bereich unerlässlich. Im Bereich der sozialen Kompetenzen wollen wir vor allem Fähigkeiten und Werte, wie Konfliktfähigkeit, kommunikative Kompetenz, Zivilcourage, Engagement, die Wertschätzung der Freundschaft und die Integrationsfähigkeit fördern.

Wir wollen zu einem Schulklima beitragen, dass sich durch Toleranz und gegenseitigen Respekt auszeichnet. Jeder einzelne Schüler soll sich respektiert, integriert, verstanden und geborgen fühlen.

Unterstützung und Kooperation

Sollte ein Schüler Hilfe brauchen, kann er sich an die Schulpsychologin, die Sozialpädagogin, die Koordinatorin für Inklusion*, die systemische Familientherapeutin oder an die Vertrauenslehrer wenden. Es ist uns ein Anliegen, das Helfersystem an unserer Schule kontinuierlich auszubauen und zu differenzieren. Durch unsere vielfältigen Projekte beteiligen wir auch die Schüler an diesem Helfersystem.

Projekte und Ansprechpartner

• Anti-Mobbing Projekt (Patrícia Poppe, Tanja Illgen, Patrizia Ciraci)
• Streitschlichter (Tanja Illgen, Catharina Wagner)
• Inklusion (Ursula Schnagl, Patrícia Poppe, Anne-Katrin Swoboda, Tanja Illgen, Patrizia Ciraci)
• Thematische Woche (Patrícia Poppe, Tanja Illgen, Patrizia Ciraci)
• Klassensprecherseminar (Inês Pereira)
• Gruppe für Eltern (Patrícia Poppe)
• Systemische Beratung (Astrid Pires/Tanja Illgen)
• Sexualerziehung (Michael Beck, Tanja Illgen, Patrizia Ciraci)
• Suchtprävention (Patrícia Poppe, Tanja Illgen)
• Vertrauenslehrer (Florence van der Hijden, Michael Beck)
• Schularzt (Dr. Volker Dieudonné)
• Krankenschwester (Manuela Gonçalves)

Elternzeitvertretung für Patrizia Ciraci/ Sozialpädagogin der Grundschule: Dilek Sener

 

Team «Bessere Schule-Besseres Leben»

drucken

Ihr Ansprechpartner

Patrícia Poppe u. Tanja Illgen

Beratung und Prävention

Nächste Termine/Próximos Eventos

 

19 - 28.10.17
Schüleraustausch mit Tallinn

19.10.17
Leichtathletikfest

20.10.17 - 09:50 (Aula)
Vortrag Prof. em. Dr. Bassam Tibi

21.10.17 - 10:00-12:00
Tag der Offenen Tür im Kindergarten

21 - 22.10.17
Kunstprojekt Graffiti

27.10.17
Stopphandtag GSL

30.10 - 03.11.17
Herbstferien

07.11.17 - 19:00 (Aula)
Kabarettabend mit Alfred Dorfer

Zum vollständigen Terminkalender


Lei 144/15

Em caso de litígio o consumidor pode recorrer a
uma Entidade de Resolução Alternativa
de Litígios de Consumo:
Centro de Arbitragem de Conflitos de Consumo de Lisboa
(
www.centroarbitragemlisboa.pt/)
CNIACC- Centro Nacional de Informação e 
Arbitragem de Conflitos de Consumo
(www.arbitragemdeconsumo.org/)
Mais informações em Portal do Consumidor 
(www.consumidor.pt)